IPA Verbindungsstelle Coesfeld e.V.
           IPA Verbindungsstelle    Coesfeld e.V.

Kontakt:

International Police Association

Verbindungsstelle Coesfeld e.V.

 

Daruper Straße 7

48653 Coesfeld

 

Tel.: 02541-14-0

Fax: 02541-14-227

 

email:

 

coesfeld@ipa-nrw.de

info@ipa-coesfeld.de

IPA Coesfeld im Rückblick

...was alles so war:  Berichte über Reisen, Tagesausflüge, Aktionen, Events...

Reiseberichte von IPA-Freunden

USA-Reise 2007, Bericht von IPA-Freund Frank Pauly

ipa_reise_pauly_usa.pdf
PDF-Dokument [97.6 KB]

Südafrika-Reise 2007, Bericht von IPA-Freund Berthold Kleideiter

ipa_reise_kleideiter_suedafrika.pdf
PDF-Dokument [207.4 KB]

Politische Bildungsfahrt 2010 Berlin, Bericht von Manni Rode

Lettische Kinder zu Besuch in Dülmen

Juli 2016 // Anlässlich des Jubiläums der IPA Verbindungsstelle Bork (die Vbst existiert seit 60 Jahren) luden die Borker Kollegen Kinder aus Lettland zu einem Besuch der Dülmener Wildpferde ein. Sekretär Uli Maas unterstützte die Aktion und begleitete die Gruppe in den Merfelder Bruch.

 

Näheres lest Ihr in dem  nachfolgenden Bericht.

60 Jahre IPA Bork
Besuch aus Lettland.doc
Microsoft Word-Dokument [8.5 KB]

IPA Rad zum 2ten mal in Coesfeld

2015 // IPA Rad 2015 Coesfeld, Landrat Konrad Püning freute sich über ein Wiedersehen mit den Unterstützern der Isabell-Zachert-Stiftung. Der Landrat stellte seinen "Garten" zur Verfügung und so konnte die IPA Coesfeld auf dem Vorplatz des Kreishauses die Vorbereitungen für den Empfang von Frau Zachert und ihren IPA Radlern treffen. Es gab ein großes Hallo, als die ersten Radler eintrafen. Mitgefahren war auch der ehemalige Polizeipräsident Hubert Wimber, der wie alle anderen von Landrat Konrad Püning persönlich begrüßt wurde.

 

Die IPA Rad fährt schon mehreren Jahre für den guten Zweck. Die Spenden, die die Radsportler durch Sponsoren und andere Spender erhalten, gehen über die Isabell-Zachert-Stiftung krebskranken Kinder zu. So kamen schon etliche tausend Euro für den guten Zweck zusammen. Ein guter Grund für die IPA Coesfeld mitzuhelfen. Auch Konrad Püning spende eine beträchtliche Summe für die gute Sache. Servo per Amiceko.

IPA Nordfriesland beim Wildpferdefang in Dülmen

Mai 2014 // 40 IPA-Freunde der nördlichsten deutschen Verbindungsstelle besuchten Dülmen und die Wildpferde im Merfelder Bruch.

Zum 107. Wildpferdefang  bei herzöglichem Wetter durften sich die IPA-Freunde unter die 15.000 begeisterten Zuschauer mischen. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm der über die Grenzen des Münsterland hinaus bekannten Veranstaltung des  Herzog von Croy erfreute dabei genauso wie der Fang der einjährigen Hengste, die in der Arena des Merfelder Bruch von Hand gefangen werden.  So kam dann auch beim Einlauf der Herde Gänsehaut-Feeling auf. Und das Spektakel des Halfterns der Einjährigen beeindruckte doch alle sehr. Das Erlebte wurde anschließend beim gemeinsamen Abendessen im Dülmener Hof nachbesprochen.

Bei den Vorbereitung zur Durchführung dieser schönen Tagesveranstaltung half die Verbindungsstelle Coesfeld selbstverständlich gern. So waren die Vorstandsmitglieder bei der Kontaktvermittlung für den Kartenkauf, die Unterkunft und für einen Bringservice in den Merfelder Bruch zur Stelle. Ganz getreu dem Gedanken der IPA  "Servo per Amiceko" !!! 

Und so schienen die IPA Freunde aus Norddeutschland auch sehr zufrieden und der Vorstand Coesfeld sehr froh, zu einem guten Gelingen beigetragen zu haben. Zum Dank luden die Nordfriesen zu einem Besuch ein, den die IPA Coesfeld sicher bei Gelegenheit auch  erwidern wird. Ob der neu geknüpften Freundschaft zwischen Nordfriesen nund Westfalen hoffen die Coesfelder aber auch, den einen oder anderen Gast beim 25-jährigen Bestehen wiederzusehen.

Tagesausflug der IPA Coesfeld nach Amsterdam

Im Juli 2013 machten sich 40 IPA-Freunde gespannt und gut gelaunt auf den Weg nach Amsterdam. Schon morgens wurde wir mit den ersten Sonnenstrahlen am Reisebus begrüßt. Nach einem kleinen Frühstück und der zügig zurückgelegten Reisestrecke stiegen wir mitten in der lebhaften niederländischen Metropole aus. Für einige der erste Aufenthalt in Amsterdam. Um einen ersten Überblick über die Stadt zu erhalten, unternahmen wir mit den typischen Ausflugsbooten eine Grachtenfahrt. Vom Wasser aus bot die Stadt einen besonders sehenswerten Ausblick. Anschließend warfen wir uns in Kleingruppen ins Getümmel der Großstadt. Ob Sightseeing, Einkaufsbummel oder Erkundungstour, jeder kam auf seine Kosten. Natürlichen hinterließen die vielen Menschen, das interessante Stadtbild, die Sehenswürdigkeiten (wie z.B. das Rotlichtviertel), die vielen Märkte und schönen Plätze einen nachhaltigen Eindruck bei uns Münsterländern. Bei sommerlichem Wetter waren dann alle begeistert, aber auch erschöpft von den Eindrücken, die die quirlige Stadt bei uns hinterlassen hatte. Alle waren aber gewiss, mit der IPA Coesfeld kann man prima reisen! Bis zum nächsten Mal. Servo per amikeco.

Familientag Kreis Coesfeld

Gelungener Familientag beim Kreis Coesfeld. Die IPA Coesfeld unterstützte tatkräftig. Hüpfburg, Luftballonaktion und Polifant kamen bei den Kinder super an.                        

 

Am 19.10.2012 organisierte der Kreis Coesfeld unter Leitung seiner Gleichstellungsbeauftragten einen Familien-/Kindertag. Schirmherr Konrad Püning wurde durch Kreisdirektioin Gilbeau vertreten. Bei wunderschönem Wetter konnten die Kinder aller Bediensteten des Kreises Einblick in die Arbeitswelt ihrer Eltern nehmen. Für Kurzweil sorgte dabei die IPA Coesfeld mit einer Luftballonaktion, an der fast 100 Kinder teilnahmen. Die Gewinner werden an einem gesonderten Termin bekanntgegeben. Bis dahin dürfen die Kinder gespannt sein, welcher Ballon den weitesten Weg nahm. Auch die von der IPA aufgestellte Hüpfburg der Jugendfeuerwehr Dülmen wurde rege angenommen. Außergewöhnliche Fotos wurden auch am Polifanten der IPA Hamm geschossen. Das Glücksrad wurde häufig gedreht und bescherte viele kleine Preise, die die IPA Coesfeld stiftete.

Ein riesen Spaß für die Kinder am Familientag des Kreises Coesfeld

Voller Erfolg für die Isabell-Zachert-Stiftung, Polizisten radelten im Münsterland für den guten Zweck. IPA Coesfeld unterstützte die Aktion.
11.000,- Euro für krebskranke Kinder !                                  30.08.2010

 

Auf Initiative der Stiftungsgründerin Frau Zachert wurde die Spendenaktion für die Deutsche Kinderkrebsstiftung ins Leben gerufen. Bereits seit mehr als 10 Jahren wird sie dabei von radsportbegeisterten Kollegen aus Bayern, aber auch von Polizisten aus anderen Bundesländern und dem europäischem Ausland unterstützt.


 

In diesem Jahr führte die Benefiz-Radtour durch das Münsterland. Die Kollegen wurden dabei eine Woche lang von den IPA Verbindungsstellen Selm/Bork, Recklinghausen, Münster, Unna, Hamm und Coesfeld unterstützt.

Am 17.08.2010 waren die Radfahrer bei der IPA Coesfeld zu Gast. Die Sternfahrt an diesem Tage führte von Bork aus durch unser Kreisgebiet. Leider spielte das Wetter nicht wirklich mit. Besonders am Nachmittag war bei starkem Regen viel Idealismus gefragt, um die Tour bis nach Bork zurück zu fahren. So waren aber vier Freunde der IPA Coesfeld (Jürgen Brandt, Walter Schlamminger, Manfred Rode und Kradfahrer Jürgen Sicking) unverdrossen genug, den Wassermassen zu trotzen. Mit Erfolg, denn die Aktion im Münsterland brachte unter dem Strich 11.000,- Euro Spendengelder zusammen. Auch die IPA Coesfeld leistete dabei ihren Anteil.

Im Barbara-Haus zu Dülmen begrüßte unser Verbindungsstellen-Leiter Bernd Holdschlag und Landrat Konrad Püning die Gäste und überdies auch die versammelte örtliche Presse. Berichte, Presseartikel und Fotos dazu folgen noch nach und werden hier eingestellt.
 

IPA Coesfeld stiftete Wanderpokal für den Euregio-Triathlon in Gronau-Epe

Juni 2010// Sportliches Engagement muss sich lohnen. Gesund und fit zu bleiben, ein großes Ziel. Deshalb setzt sich die IPA auch in diesem Bereich ein.

Eine im Münsterland bekannte dienstliche Sportveranstaltung ist der Euregio-Triathlon der Kreispolizeibehörde Borken. Hier finden sich Polizeibeamte, aber auch Beschäftigte anderer Behörden und Dienststellen der Region zusammen. Beamte der Bundespolizei treffen Angestellte der Stadtverwaltung Gronau und Polizeibeamte der Politie Enschede. Nicht sportliche Höchstleistung steht im Vordergrund, sondern gemeinsame Freude an sportlicher Bewegung ist Motto der Veranstaltung. Der Triathlon wird für Einzelstarter als auch als Staffel für Mannschaften angeboten. Gerade die Staffelwettbewerbe finden immer großen Anklang.

In diesem Jahr unterstützte die IPA Coesfeld die Veranstaltung mit einem Wanderpokal, der als Fairness-Pokal jedes Jahr an eine andere Staffel weitergereicht werden soll.

Am 08.06.2010 wurde der Pokal bei der Siegerehrung an die Staffel der Stadt Bocholt von Dr. Hörster (Kreisdirektor Borken) übergeben. Es freuten sich Astrid Mecking, Stefan Welsing und Felix Makert mit Bernd Holdschlag, der die Idee zum Wanderpokal hatte. Auf diesem Wege sportliche Grüße nach Bocholt und an die Kollegen der KPB Borken.

 

Auszahlung aus dem Sozialfond IPA Deutschland für Klaus Dieter Wolters

Februar 2010 // Grund zur Freude hatte zu Jahresbeginn unser IPA-Freund "Jumbo" Wolters. Er bekam Besuch von Schatzmeister Günter Lambrecht (IPA Deutschland). Der hatte eine nette Botschaft im Gepäck: 4000,- Euro aus dem Sozialfond der IPA Deutschland !

Klaus-Dieter leidet seit Jahren unter schwerem Rheuma. Folgen dieser heimtückischen Krankheit stellten sich bei ihm rasch ein. Nach unzähligen Operationen ist Klaus-Dieter mittlerweile auf den Rollstuhl angewiesen. Daher musste auch das Haus der Familie Wolters barrierefrei umgebaut werden. Dabei gingen alle Ersparnisse für den Umbau in die Finanzierung ein. Kuranwendungen drohten, zurück stehen zu müssen. Mit der Zuwendung, die nach einem Hilferuf der IPA Coesfeld an den Bundesvorstand nahezu unbürokratisch zur Verfügung gestellt wurde, kann Klaus-Dieter wieder seine Leiden bei Kuranwendungen lindern.

Vielen Dank dafür an die IPA Deutschland. Servo per Amiceko!!!

25. Auflage des IPA-Malbuch mit Landrat Konrad Püning an Merfelder Schüler übergeben

Dezember 2009 // Besonders freute sich unser Sekretär Uli Maas den Erstklässlern der Kardinal-von-Galen-Schule in Dülmen Merfeld die Malbücher der Jubiläumsausgabe überreichen zu können. Bei einem Pressetermin in Anwesenheit des Landrates Püning, der die Malbuch-Aktion von Anfang an unterstützte, bekamen die ersten Grundschüler das Malbuch in die Hand.

 

Bereits seit 9 Jahren, als Uli den Entschluss zur Herausgabe des Malbuches fasste, erscheint das Werk als lehrreiche Vorlage für die Entlass-Jahrgänge an den Kindergärten und bei den Grundschulen des Kreises Coesfeld.
Uli begleitete dabei als verantwortlicher Redakteur jede einzelne Ausgabe des Malbuches und kann daher voller Stolz auf eine langjährige, erfolgreiche Tätgkeit zurückblicken.

 

Uli, vielen Dank für diese tolle Arbeit!